Sprache 5
 
 
 
 

Vitamin B2 (wasserlöslich)

auch Riboflavin, Lactoflavin

Vorkommen:

  • Hohe Vorkommen in Futtermitteln tierischen Ursprungs, v.a. in Magermilch und Molkenpulver
  • In Bierhefe
  • Arm an Vitamin B2: Pflanzliche Futtermittel wie Tapioka, Mais und Getreide

Bedeutung:
  • Bestandteil der gelben Fermente (Flavoproteine)
  • Wichtig für die Übertragung von Wasserstoffatomen
  • Greift als Coenzym in den Eiweiß-, Fett- und Nucleinsäurenstoffwechsel ein
  • Positiver Einfluss auf das Reproduktionsgeschehen bei Sauen (v. a. bei Jungsauen)

Mangelerscheinungen:
  • Wachstumsverzögerungen
  • Schlechte Futterverwertung
  • Durchfall
  • Entzündliche Hautveränderungen (Atropie, Hyperkeratose, Hyperplasie)
  • Neurologische Störungen
 

Vitamin-Übersicht:
Vitamin A | Vitamin B1 | Vitamin B2 | Vitamin B5 | Vitamin B6 | Vitamin B9
Vitamin B12 | Nicotinsäure | Vitamin C | Vitamin D3 | Vitamin E | Vitamin K

 


 
 
 



Weiterführende Links:

Vitamin B2