Sprache 3 Sprache 5
 
 
 
 

Lecithin

Was sind Lecithine und wo kommen sie vor?
Bei Lecithinen handelt es sich um Phospholipide, die sich aus Fettsäuren, Glycerin, Phosphorsäure und Cholin zusammensetzen. Sie sind Bestandteile tierischer und pflanzlicher Lebewesen und Begleitstoffe in Fetten und fetten Ölen. Eidotter und Pflanzensamen sind besonders reich an Lecithinen.

Bedeutung:

  • Zum Emulgieren von Fetten und Wasser → Emulgatoren für Nahrungs- und Futtermittel
  • In der Diätetik als Nahrungsergänzungsmittel genutzt
  • Verbessert die Fettverdaulichkeit
  • Verbessert die Futterverwertung → kürzere Mastzeiten
  • Unterstützt die Bildung von Abwehrzellen

 
 
 



Weiterführende Links:

Lecithine